Totentanz


Use the BACK-Icon twice to return to VTour


wischen der Predigerkirche um dem Rhein befand sich früher ein Friedhof. Der Friedhof war mit einer Mauer umgeben, welche auf Innenseite durch Wandbilder verschönert wurde. Ein Maler der Schule von Konrad Witz schilderte in Bildern, wie der Tod alle Stände (vom Kaiser bis zum Bettler) zum Tanz auffordert. Die Ängste der Pestzeit hatten in solchen Darstellungen ihren Niederschlag gefunden.

In einer Nacht und Nebelaktion zerstörten Anwohner die Mauer des Friedhofs, weil sie ihnen zu viel Licht weg nahm. Somit gingen auch die einzigartigen Wandgemälde verloren, die diesem Platz seinen Namen gab.

Bruchstücke der Friedhofsmauer können im Historischen Museum bewundert werden.