St. Elisabethenkirche


Use the BACK-Icon twice to return to VTour


ie Elisabethenkirche war ursprünglich eine kleine Kapelle, die im Jahre 1515 zu gunsten einer Pfarrkirche ersetzt wurde. Mit der Zeit reicherten sich beträchtliche Kirchenschätze in der Kirche an.
Die mit der Zeit etwas verkommene Kirche wurde immer wieder zum Gesprächsthema im alten Basel. Christoph Merian versprach eine neue Kirche zu stiften und entschied sich bei einem Wettbewerb für den Entwurf des Ferdinand Stadler (ein Zürcher Architekt). Christoph Riggenbach übernahm den Bau der neugotischen, dreischiffigen Kirche, die 1854 eingeweiht wurde.

Heute finden in der Kirche vorallem kulturelle Veranstaltungen, sowie Discos statt.