Die Trommel


Use the BACK-Icon twice to return to VTour "Fasnacht"-Mainpage


ines der traditionellsten Instrumente der Baslerfasnacht ist die Trommel. Die Trommel ist ein zylinderfömiges Instrument. Der Zylinder wird an beiden Enden mit einem dünnen Kunststoffell abgeschlossen. Auf dem einen Fell, dem Trommelfell wird mit zwei Schlegel gespielt.
Den Spieler der Trommel nennt man Tambour.
Das Trommeln in Kombination mit dem Spielen des Piccolos ergibt eine spezielle und einzigartige Musik. So erstaunt es nicht, dass Tambouren und Pfeifer sehr oft gemeinsam anzutreffen sind, sie sind die Hauptbestandteile einer Fasnachtsclique.

Der Ursprung des Trommelns, sowie des Pfeifens liegt im Dunkeln. Sicher scheint jedoch, dass sie militärischen Ursprungs sind, was jedoch heutzutage kaum noch in den Märsche erkennbar ist. Die Stücke sind langsamer und harmonischer als Militärmärsche. Die meisten der Märsche können von Pfeifern, als auch von Tambouren gemeinsam gespielt werden. Es existieren jedoch Pfeifermärsche und Trommelmärsche, die nur für ein Instrument gedacht sind.
An der Strassenfasnacht, dem Cortege, werden sehr oft Trommelmärsche gespielt, dass sich die Pfeifer ein wenig erholen können.