Laterne


Use the BACK-Icon twice to return to VTour "Fasnacht"-Mainpage


ie Laterne ist das Heiligtum jeder Fasnachtsclique. Eine Laterne ist ein mit Leinwand überzogenes Gerüst, dass von Innen beleuchtet wird. Die Leinwand wird zu einem bestimmten Sujet (Thema) bemalt und mit Sprüchen und Versen versehen. Beim Sujet handelt es sich meist um ein aktuelles Thema aus dem vergangenen Jahr, das humorvoll aufgegriffen und ein wenig ins lächerliche gezogen wird. Daher wird die Laterne jedes Jahr von neuem erstellt und bemalt. Die "Helgen" (Zeichnungen) sind echte Kunstwerke. Fasst immer sind sie sehr bunt und von unglaublichem Einfallsreichtum.
Die Laternen werden von Innen her beleuchtet. Die Lichtquellen sind meist Gasflammen, selten Kerzen. Das Schlimmste, was einer Clique an einer Fasnacht passieren kann, ist dass ihr die Laterne abbrennt.



Am Sonntag von der Fasnacht holt jede Clique ihre Laternen ab. Alle Mitglieder treffen sich in Zivil, d.h. unkostümiert. Nach einer Ansprache des Künstlers der Laterne und des Cliquenobmanns (Präsident der Clique) an die Mitglieder, wird die Laterne unbeleuchtet und verdeckt zum Stammlokal gezogen (die Laterne wird erst am Morgenstreich der Stadtbevölkerung offenbart). Der Transport der Laterne zum Stammlokal wird durch das spielen der unkostümierten Pfeifer begleitet. Die Tambouren spielen an diesem Anlass nicht.